Welche Gitarrensaiten für Blues?

Du bist hier:

Mit der Stärke der Gitarren Saiten gewinnen sie auch an Intensität und Sound. Dabei haben die bestimmenden Gitarrenvirtuosen der Szene, wie Richie Blackmore, Eric Clapton oder Jimi Hendrix, immer normale Stärken, wie die 10-er Saiten, gespielt.

Rühmliche Ausnahme: Stevie Ray Vaughan und Joe Bonamassa. Sie haben sich für die stärkere Variante der Gitarrensaiten entschieden und damit ihren eigenen Sound geprägt.

Charakteristika der Blues Saiten

Normalerweise sprechen wir den harten Saiten etwas mehr Output zu als den dünneren Strings. Das nimmt ihnen aber auch die Obertöne und die Höhen. Doch lassen sich diese starken Saiten nur unter enormem Krafteinsatz bespielen. Hut ab Stevie Ray und Joe – aber die meisten entscheiden sich für die leichtere Saitenstärke, wenn sie auch Nachteile im instabilen Tuning aufweisen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]