Nummerierung: Wo liegen die Noten auf der Gitarre?

Du bist hier:
  • FAQ
  • Basics
  • Nummerierung: Wo liegen die Noten auf der Gitarre?

Wer Gitarre lernen möchte, kommt wohl nicht drumherum, sich mit den Noten und der Lage auf der Gitarre zu beschäftigen. Ebenso wie auf dem Klavier ist die Lage der Noten auf der Gitarre vorherbestimmt. Doch woher weiß ich eigentlich, wo das C auf dem Griffbrett liegt?

Wir unterscheiden im Vergleich zum Klavier auf der Gitarre Saiten und Bünde. Beim Klavier sind es die weißen und die schwarzen Tasten. Zunächst bestimmen wir die Noten der Leerseiten: E – A – D – G – H – E.

Die einzelnen Töne auf dem Griffbrett herleiten

Würdest du nun die A-Saite anschlagen, ohne im Bund etwas zugreifen, klingt ein A. Das Griffbrett ist in unterschiedliche Bünde unterteilt. Man nennt das ganze Bundierung. In der Fachsprache ist von einer einfach chromatischen Abfolge die Rede.

Im ersten Bund der E-Saite greifen wir ein F. Wie kommt das zu Stande? Die chromatische Reihenfolge orientiert sich an den Halbtönen. So liegt das F einen Halbton über dem E. Im zweiten Bund folgt nicht das G, sondern das F#. So einfach können wir uns die einzelnen Töne vom Bund herleiten:

C, C#, D, D#, E, F, F#, G, G#, A, A#, B, C

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]