Wie pflegt man seine Saiten richtig?

Du bist hier:
  • FAQ
  • Basics
  • Wie pflegt man seine Saiten richtig?

Wenn du es einfach und wirkungsvoll halten möchtest, wischst du nach dem Spielen die Gitarrensaiten einfach mit einem fusselfreien Poliertuch ab. Hierfür gibt es spezielle Reinigungstücher. Wobei ein weiches Tuch aus Baumwolle ausreicht.

Wer sich besonders intensiv der Pflege seiner Gitarrensaiten widmen möchte, nutzt spezielle Reinigungsmittel, die zugleich die Saiten resistent gegenüber Korrosion machen. Doch Achtung, einige Gitarristen sprechen von einer Veränderung des Spielgefühls. Porentief reinigst du das Griffbrett mit einem speziellen Öl, das deine Gitarre zum Glänzen bringt.

Wie pflegt man seine Saiten richtig?

Bitte verwende bei den Ölen und Pflegemitteln keine Produkte aus deinem Putzschrank. Du kannst damit die zum Teil empfindliche Beschichtung zerstören. Geheimtipp bleibt das Lemon-Oil – es reinigt gründlich und stellt einen ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt sicher.

Einige der speziellen Saiten bringen eine zusätzliche Beschichtung mit, die wohl auch ohne Pflege auskommt. Doch gerade nach einer intensiven Session oder einem schwitzigen Konzert solltest du dich unbedingt deiner Gitarre und den Saiten widmen.

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]